Sunrise Avenue live in München

Nachdem die erste Akustik Tour im Frühjahr 2010 ein Erfolg war, starteten die Jungs eine weitere Akustik Tour mit ihren Album „Acoustic Tour 2010“ im Schlepptau und machen sie die Münchner Tonhalle unsicher.
Ashley Hicklin ist mit seinem Debüt Album „Parrysland“ der Supportact für die finnischen Jungs.

Die Halle war gut gefüllt. Pünktlich um 20 Uhr betritt Ashley Hicklin die Bühne und schwingt seine Akustik Gitarre über. Das Publikum ist am Anfang etwas zurückhaltend, aber nach einigen Songs singt das Publikum mit. Auf der Bühne stand ein Kinderschlagzeug was er 2x „bedient“ hat. Es sah schon etwas lächerlich aus zumal es vom Mischer eingespielt wurde, dennoch findet das Publikum amüsant wie er auf dem Kinderschlagzeug trommelt.
Nach 45minuten verlässt Ashley die Bühne und bedankt sich bei seinen Fans. Er verteilt im Graben Poster für seine Fans, während auf der Bühne der Umbau statt findet.

Nach 21 Uhr betritt Samu Haber die Bühne und die Mädels kreischen wie verrückt.
Kaum erklingen die ersten Töne vom Song singen alle mit.
Die restlichen Bandmitglieder betreten die Bühne im Nachhinein. Von da an haben die symphatischen Jungs ihre Fans in den Bann gezogen. Samu Haber hält eine kurze Rede nach ein paar Songs um den Fans zu danken und dass die Münchner Fans das beste Publikum ist und sie haben auf der letzten Tour die meisten Live Aufnahmen aus München verwendet, was die Fans natürlich toll finden. Danach ging es auch schon wieder musikalisch weiter.
Im Großen und Ganzen war es ein gelungener Abend.

Photos: N.W.

[cincopa AsFA5baKQ0Br]


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*