Chuck Berry bricht bei Konzert zusammen

Die lebende Legende des Rock N Roll und Idol vieler Gitarristen Chuck Berry ist bei einem Neujahrskonzert zusammgenbrochen. Die Ursache für seinen Ohnmachtsanfall ist bisher unbekannt. Das Konzert wurde kurze Zeit später durch den Veranstalter abgebrochen. Chuck muss wohl während des Gigs schon nicht ganz bei der Sache gewesen sein. Gegen den Ratschlag des Arztes ins Krankenhaus zu gehen, setzte sich Chuck Berry einfach in seine Limousine und fuhr nach Hause. Rock N Roll!

Chuck Berry wurde 1985 in die Blues Hall of Fame aufgenommen und zählt zu den Pionieren des Rock ’n’ Roll. Er war im Jahr 1986 das erste Mitglied der Rock and Roll Hall of Fame. Zu seinen besten Alben gehören u.a. “St. Louis to Liverpool” aus dem Jahre 1964.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*