Skunk Anansie live in München

Wer hätte es gedacht, dass Skunk Anansie sich wieder zusammen tun nach über 10 Jahren. Nachdem die Britische Band ihr Album im Jahre 2010 rausbrachten, folgte die Tour. In München gastieren sie in der Tonhalle, welches sich auf dem Kultfabrik Gelände befindet. Die Tonhalle ist an diesem Abend gut gefüllt. Man musste sich schon durchkämpfen um nach vorne zu kommen. Es wurde ein Vorhang aufgehängt. Ungedudlige Fans warten darauf, dass Skunk Anansie endlich die Bühne betritt. Kurz nach 22 Uhr, erklingt eine Musik, die sehr nach Prodigy klingt. Die Band betritt die Bühne, der Vorhang hängt immer noch. Endlich ist der Vorhang weg und die Fans kreischen und singen laut mit. Frontfrau Skin trägt ein Catwoman Kostüm mit einem riesigen Kragen mit schwarzen Federn. Die Frau sieht gruselig aus, vorallem wenn sie ihren bösen Blick drauf hat, wenn sie ihre Songs trällert. Nach dem zweiten Song befreit sich Skin von ihrem Kragen. Die Band gibt Gas, als ob es kein morgen gäbe. Die Frontfrau hat ihre Stimme nicht 100 % in Griff. Leider klingt sie wie erhofft live nicht gut. Vielleicht war ihre Stimme ausgeschöpft von den vorherigen Konzerten. Nichts desto trotz war es ein guter Abend, die Band muss man live gesehen haben, denn wenn sie auf der Bühne sind ziehen sie einen in den Bann.

 

Photos: N.W.

[cincopa AEAAFfqL8j2N]

 


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*