Rock im Park / Rock am Ring 2011

Rock im Park findet heuer zum 16. mal statt und Rock am Ring feiert seinen 26. Geburtstag. Dieses Jahr geht das Festival von 3. Juni bis 5. Juni in Nürnberg am Zeppelinfeld, und Rock am Ring von 3. Juni bis 5. Juni am Nürburgring in der Eifel. Das 15 Jährige  Rock im Park und das 25. Jährige Rock am Ring Jubiläum übertraf alle Erwartung. Es werden wieder Top Acts auf dem Zeppelinfeld spielen. Die Headliner dieses Jahr sind System of a Down, Coldplay und Kings of Leon. Rock im Park und Rock am Ring sind die populärsten Festivals in Deutschland.  Rock im Park und Rock am Ring holen verschiedene Künstler aus den unterschiedlichsten Genre und damit ist das Festival sehr vielfältig. Für jeden Musikgeschmack ist was dabei. Jedes Jahr besuchen ca. 150.000 Fans die Festivals in der Eifel und auf dem Zeppelinfeld. Insgesamt treten ca. 80 Bands auf 3 Bühnen auf. Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Beeilt euch, denn es sind nur noch wenige Tickets verfügbar.

Ab sofort sind auch Tagestickets erhätlich bei allen bekannte Vorverkaufsstellen erhältlich.

 

Am Freitag, den 3. Juni  werden Coldplay die Centerstage rocken.  Weitere Highlights sind die Söhne Mannheims, Hurts und the Kooks. Auf der Alternastage werden KoRn, In Flames und Rob Zombie als Late Night Special die Bühne zerlegen.

Am Samstag, den 4. Juni spielen System of a Down auf der Centerstage.  Die Berliner Beatsteaks sind mit dabei, sowie Volbeat, In Extremo, 3 Doors Down und Simple Plan.

Der letzte Tag am Sonntag, den 5. Juni spielen als krönender Abschluss auf der Centerstage, Kings of Leon, Mando Diao, The Gaslight Anthem. Auf der Alternastage lassen Wolfmother, Interpol und Whitelies die Gitarren erklingen.

Alle weiteren Infos findet ihr auf der offiziellen Homepage: http://www.rock-im-park.com/

Den Spielplan findet ihr hier: http://www.rock-im-park.com/spielplan

Rock im Park
3. – 5. Juni 2011
[pi !]
…And You Will Know Us By The Trail Of Dead
3 Doors Down
Alesana
All That Remains
Alter Bridge
Architects
Ash
Asking Alexandria
August Burns Red
Avenged Sevenfold
Beatsteaks
Black Stone Cherry
Black Veil Brides
Bonaparte
Bring Me The Horizon
Chapel Club
Coldplay
Danzig
Deadmau5
Disturbed
Dredg
Duff McKagan’s Loaded
Escape The Fate
Framing Hanley
Frank Turner
Funeral For A Friend
Hollywood Undead
Hurts
In Extremo
In Flames
Interpol
Jamaica
Kids In Glass Houses
Kings Of Leon
koRn
Lifehouse
Lissie
Madsen

Mando Diao
Mastodon
Morning Parade
Oh, Napoleon
Ozark Henry
Pete Yorn
Plain White T’s
Rise To Remain
Rob Zombie
Robert Francis
Royal Republic
Selig
Sevendust
Silverstein
Simple Plan
Social Distortion
Söhne Mannheims
Stereo MC’s
System Of A Down
The BossHoss
The Devil Wears Prada
The Gaslight Anthem
The King Blues
The Kooks
The Naked + Famous
The Pretty Reckless
Thees Uhlmann & Band
Times Of Grace
Tom Beck
VersaEmerge
Volbeat
Wayne Static
We Are Scientists
We Butter The Bread With Butter
White Lies
Wolfmother
Yellow Wire
u.v.a.

 


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*