Energy in the Park 2011 in München

Es ist mal wieder soweit. Energy in the Park geht in die nächste Runde. Am 28. August wird ENERGY IN THE PARK erstmals auf dem Coubertinplatz im Münchener Olympiapark stattfinden. Das grosse Sommer-Open-Air-Festival kommt in diesem Jahr zum fünften Mal nach München. Mit dabei sind: Arctic Monkeys, Guano Apes, Eliza Doolittle, Jennifer Rostock, Joy Denalane, Mads Langer und Stefanie Heinzmann. Sie verwandeln den Münchener Olympiapark in eine sommerliche Riesen-Konzert-Arena.

„Wir freuen uns sehr, dass wir es geschafft haben ENERGY IN THE PARK 2011 in den Münchener Oympiapark zu holen, wo noch mehr Fans und Hörer mit dabei sein können und wir gemeinsam mit Hörern, Freunden und Gästen ein grosses Sommer-Open-Air feiern werden“, sagt Stefan Ibelshäuser Programmdirektor ENERGY München.

Arctic Monkeys: Sie schafften es in England mit Konzerten Stadien zu füllen, bevor sie überhaupt ein Album veröffentlicht hatten. Das war 2005. Dann ging alles schnell. Ihre allererste Single „I Bet You Look Good on the Dancefloor“ konnte sofort auf Platz 1 in Großbritannien einsteigen. Der Nachfolger „When the Sun Goes Down“ konnte das Kunststück im Januar 2006 kurz vor Erscheinen ihres ersten Albums „Whatever People Say I Am, That’s What I’m Not“ sogar wiederholen. Das stieg von 0 auf Platz 1 der Charts ein und avancierte mit 118.000 verkauften Exemplaren am ersten Tag zum schnellstverkauften Debüt-Album in der englischen Geschichte. 2006 gewannen sie einen Brit Award als beste neue britische Band und waren die erste Gruppe, die bei den renommierten englischen NME-Awards in einem Jahr den Preis als „Best New Act“, „Best British Band“ und für den „Best Track“ abräumte. Mittlerweile steht bereits das vierte Studioalbum „Suck It and See“ in den Läden und die Arctic Monkeys bei ENERGY IN THE PARK als Headliner auf der Bühne.
Guano Apes: Man sagt, es sei einfacher wegzubleiben als wiederzukommen. Besser, auf dem Höhepunkt abzutauchen als einen Tiefpunkt zu riskieren. Und so betrachten wir die Rückkehr der Guano Apes, die sich auf dem Höhepunkt ihres Erfolges, mit zwei vergoldeten Nummer-1-Alben in Folge, zurückgezogen hat, mit Freuden. Mit ihrem aktuellen Album „Bel Air“ sind sie im April 2011 wieder aufgetaucht um abzurocken! Es wurde höchste Zeit für die Rückkehr der Guano Apes. Das haben die Vier mit ihrem jüngsten Chartentry von „Bel Air“ bewiesen. Das von den Fans und Medien gefeierte Album schoss von Null auf Eins der Deutschen Album Charts. Jetzt stehen sie endlich wieder vereint als Band auf der Bühne und wir holen sie für euch nach München – zu ENERGY IN THE PARK 2011.

Eliza Doolittle: So kommt sie fröhlich pfeifend daher marschiert, dieses London Girl, und hat sich mit ihrem erfrischenden Debütalbum geradewegs auf die vorderen Plätze der Charts gesungen. „Das perfekte Album für ein Sonntagspicknick“, schwärmt die heimische Presse. Was die britischen Kritiker an Eliza Doolitte ebenso begeistert wie die vielen frischgebackenen Fans, die auch ihre beiden Singles „Skinny Genes“ und „Pack Up“ sensationell hoch in die Charts hievten, ist die Mühelosigkeit und die Fröhlichkeit, die ihre Songs ausstrahlen. Dabei hat Eliza Doolittle, die all ihre Songs selbst geschrieben hat, für ein Mädchen von gerade mal Anfang 20 eine überbordende Vitalität, die von der Hektik einer
modernen Metropole noch befeuert wird, und vor allem einen weit gefächerten Musikgeschmack, der sich klassischen Soul, Ska und Sixties-Pop clever und charmant zunutze macht, um daraus ganz persönliche und herrlich verspielt wirkende Popsongs zu zaubern.

Jennifer Rostock: Jahr Nummer 4, Album Nummer 3. Gefühlt sind die letzten Takte von „Kopf oder Zahl“ beim Bundesvision Song Contest 2008 gerade erst verklungen, doch Jennifer Rostock haben sich längst als feste Größe in der deutschen Musiklandschaft etabliert. Nichts scheint mehr undenkbar auf dem Weg der beiden Kindergartenfreunde Jennifer Weist und Joe Walter. Verstärkt durch ihre Bandmitglieder Alex Voigt, Christoph Deckert und Chris „Baku“ Kohl rollen Jennifer Rostock seit vier Jahren die deutschsprachige Musiklandschaft von hinten auf. Nach dem fulminanten Debüt „Ins offene Messer“ und dem zweiten Album „Der Film“ haben Jennifer Rostock nun ihren dritten Longplayers „Mit Haut und Haar“ fertig. Bei ENERGY IN THE PARK sind Jennifer Rostock mittlerweile mehr als gern gesehene Gäste!

Joy Denalane: Joy heißt übersetzt Freude. Und was für eine Freude, dass es in der deutschen Soulmusik so jemanden gibt wie Joy Denalane. Kaum einer Sängerin gelingt der Spagat aus Tradition und Moderne, aus deutscher Sprache und internationalen Sound, aber auch aus emotionaler Nähe und dem Bewahren des Privaten so mühelos wie Joy Denalane. Spätestens seit ihrem Duett „Mit Dir“ – zusammen mit Max Herre und Freundeskreis ist Joy Denalane den meisten von uns ein Begriff. Sie kann auf vier erfolgreiche Solo- Alben und ausverkaufte Tourneen zurückblicken. 2011 singt Joy auf ihrem aktuellen Album „Maureen“ übrigens wieder deutsch, auf der ENERGY IN THE PARK – Bühne werden wir beides zu hören bekommen.

Mads Langer: Mit „You´re Not Alone“ erreichte Mads Langer die Spitze zahlreicher europäischen Charts und der Skandinavier fand sich plötzlich auf Bühnen vor mehr als 130.000 Zuschauern wieder, die seine Musik hören wollten und wollen. Nach zwei Alben in seiner dänischen Heimat ist er mit seinem aktuellen Longplayer „Behold“ auf der internationalen Pop- Bühne angekommen. Obwohl er dieses Jahr erst 27 wird, hat Mads Langer bereits mehr als 250 Songs in seinem Leben geschrieben. Das Jahr 2011 ist für ihn ein Neubeginn. Denn zum ersten Mal in seiner Karriere hat Mads die komplette Kontrolle. Erstmals gelang es ihm, die intime Stimmung und Emotionen seiner Live-Auftritte, die er über alles liebt, einzufangen. Bei ENERGY IN THE PARK 2011 wird er es beweisen.

Stefanie Heinzmann: Seit ihrem Sieg bei Stefan Raabs Castingshow kann die Sängerin selbst kaum glauben was alles passiert ist. Sie beschreibt es selbst als ein Gefühl, als säße sie in einer Seifenblase und betrachte sich von außen – das Schweizer Mädchen vom Lande, das plötzlich Dinge tut, die bis dahin so völlig fremd für sie waren. Noch heute schüttelt sie lächelnd den Kopf, wenn sie die vergangenen vier Jahre Revue passieren lässt. Mittlerweile hat sie sich allerdings gehörig freigeschwommen, künstlerisch emanzipiert und verwischt immer mehr das Bild eines reinen Casting- Sternchens. Ihre Songs sind eine gekonnte Mischung aus Funk, Soul und Pop und Stefanies echte und ehrliche Attitüde machen ihre Musik zu dem, was sie ist: unverwechselbar, ungekünstelt und immer ein bisschen unangepasst. So gelang es ihr zum Beispiel, einen Klassiker wie Metallicas „Unforgiven“ so glaubwürdig neu zu interpretieren, dass auch die Metall-Ikonen wohlwollend die Köpfe nickten und die poppige Cover- Version absegneten. Wenn sie bei ENERGY IN THE PARK 2011 in München auf der Bühne steht, wird sie neben ihren Hits auch die Songs aus ihrem neuen Album präsentieren.

Tickets gibt es bei www.Muenchenticket.de zum Preis von 20 Euro inklusive Vorverkaufsgebühr. ENERGY: Mit über 500 Frequenzen in 14 Ländern ist ENERGY eine der größten internationalen Radio- Marken. In Deutschland ist ENERGY an den Standorten München, Berlin, Hamburg, Nürnberg, Stuttgart, Bremen, Sachsen und Frankfurt/Main on Air. Über 100 Events pro Jahr, Webradio, Mobile Apps, Podcasts und Online-Angebote machen ENERGY zur cross-medialen Marke, die das Lebensgefühl der
jungen Generation trifft.

Pressetext: Energy


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*