Jethro Tull live in München

Jethro Tull – Circus Krone, München 31.07.2011

Am letzten Julitag gastierte die 1967 in England geformte Band Jethro Tull im Circus Krone München. Außer Gründungsmitglied Ian Anderson waren noch Langzeitgitarrist Martin Barre, Bassist David Goodier, Keyboarder John O’Hara und Drummer Doane Perry auf der Bühne. Das vom Altersdurchschnitt sehr gemischte Publikum bejubelte die Band frenetisch als sie das Konzert mit dem Rocker „Living in the Past“ eröffneten. Allen Anwesenden wurde ziemlich bald klar, dass die eingespielte Band eine tighte und musikalisch sehr diverse Vorstellung brachte von denen sich junge Prog-Rock-Bands definitiv eine Scheibe abschneiden könnten. Weiter ging’s mit „Thick as a Brick“ und „Up to Me“ vom Aqualung Album, bevor mit „In the Grip of stronger Stuff“ eine Ian Anderson Nummer den Weg ins Set fand. Anderson selbst zeigte sich nicht redescheu und erzählte vor jedem Stück eine kurze Geschichte den Song betreffend, detailliert mit Albumtitel und Jahreszahl. Die Fans dankten dem querflötenden Frontman die Offenheit mit Applaus und Zurufen. Nach einigen weitern Klassikern war das nächste Highlight mit J.S. Bach’s „Bourée“ an der Reihe. Jethro Tull beendeten das reguläre und definitiv kurzweilige Set mit dem Klassiker Aqualung, kehrten dann zu lauten Fangesängen nach einer Zugabe auf die Bühne zurück um den Bandhit „Locomotive Breath“ zum Bestern zu geben. Alles in Allem ein äußerst gelungener Abend, wobei die Spielfreude und Gelassenheit mit der die Band selbst musikalisch schwere Passagen durchlief doch recht beeindruckte. Naja… man merkt eben, hier sind alteingesessene Profis am Werk, deren Songmaterial nach all den Jahren – teils originalgetreu gespielt, teils leicht abgeändert – trotzdem noch sehr frisch klingt. Die Fans, sowie laut Ian Anderson auch die Band, freuen sich auf den nächsten Besuch von Jethro Tull in Munich, Germany.

Dani Arrow

 

Photos: N.W.

[cincopa AEMARuqST1u4]


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*