Wrestling! Ein Spektakel kehrt zurück! WWE Wrestlemania Revenge in Berlin

Wenn im Ring nicht geboxt wird, sondern  Kämpfer mit halsbrecherischen Mannövern durch die Luft fliegen und wenn das Publikum gröhlt, stampft, buht und wie von Sinnen ihre Favoriten anfeuert, dann kann man nur beim Wrestling sein. Still und heimlich waren wir von Burning-Music bei der WWE Wrestlemania Revenge Show in der o2 World Arena in Berlin am Start, um uns einmal das Spektaktel anzuschauen.

In den 80ern und 90er Jahren feiterte Wrestling international ein absolutes Hoch. Namen wie: „Hulk Hogan“, „The Undertaker“ und auch „The Rock“ entstanden in dieser Zeit. Aus der deutschen Medienlandschaft war das amerikanische Wrestling nicht mehr wegzudenken. Doch urplötzlich wurde es zur Jahrtausendwende sehr ruhig in Deutschland. Kein TV Sender wollte mehr Wrestling ausstrahlen und aus der Wirtschaftskrise hat es nur ein großer Wrestlingverband geschafft und entwickelte sich zum Global Player im „Sports Entertainment“.

World Wrestling Entertainment ist ein Millionenunternehmen, welches nicht nur alleine mit Shows utopische Umsätze generiert. Mit Merchandise, Lizenzen für Pay TV, Mobilecontent und Videospiele erlebt die Industrie zurzeit ein hoch und hat über die Jahre all seine Konkurrenten aufgekauft. Auch hierzulande nimmt der Trend wieder deutlich zu und die Nachfrage stillt World Wrestling Entertainment mit mehreren Shows in Deutschland.

Am heutigen Abend fanden sich geschätzte 8000 Fans in der Arena zusammen, um ihre Helden aus Amerika zu sehen. Wie es schon in der Vergangenheit bei WWE Shows der Fall war, waren nicht alle Stars an diesem Abend zu sehen, dennoch waren mit „John Cena“, „Chris Jericho“  und „CM Punk“ die bekanntesten Gesichter vertreten.

Chris Jericho, der neben seiner Tätigkeit als Wrestler auch noch erfolgreicher Sänger seiner Band FOZZY ist, teilte Burning-Music in der Pressekonferenz mit, dass er an neuen Songs arbeite und im Sommer sogar eine gemeinsame Tour mit Metallica auf dem Plan stünde, wow! Im vergangenen Jahr gab Fozzy sogar schon ein Konzert im legendären „White Trash“ in Berlin.
Ebenfalls „The Truth Killings“ erzählte uns, dass zum Beispiel MC Hammer einer seiner musikalischen Vorbilder ist und man gewisse Parallelen durchaus erkennen kann.

Es folgte nun also eine ca. 2,5 stündige Show mit einer kleinen Pause nach der Hälfte. Auf die große Pyro und Lightshow zu Beginn der Veranstaltung (wie man es aus den USA kennt) wurde in Berlin allerdings verzichtet, doch die Fans waren auch so schon begeistert. Ein wenig erinnerte uns das Feeling in der Arena an altrömische Gladiatorenkämpfe, allerdings wurde hier an diesem Abend niemand umgebracht, im Gegenteil: Im Gegensatz zu früher hat sich in der Kampftechnik und Inszenierung der Showkämpfe so einiges getan. Die Unterkonstruktion des Rings, der früher noch aus steinharten ungefederten Holzbrettern bestand, wurde durch einen gefederten Metall-Sprungrahmen ersetzt, auf dessen Bretter wiederum einige Matten gelegt wurden. Dass beim Wrestling nichts so ist wie es scheint, dürfte ja jedem bekannt sein. Doch gerade heute fiel besonders auf, dass Schläge und Tritte nur halbherzig ausgeführt wurden. Vielleicht mag, das aber auch daran liegen, dass die Jungs und Mädels beim täglichen Vollkontakt möglicherweise schon nach wenigen Monaten in Rente gehen müssten.

Alles in allem waren wir sensationell gut unterhalten. Highlight des Abends für uns waren die Deutschkenntnisse von „The Miz“, der die Fans via Mikrofon mit „Schnauze halten“ und „Isch bin Awesome“ begrüßte.  Als dann im Hauptkampf des Abends Der ultimative Hero „CM Punk“ gegen Chris Jericho gewann, gab es bei den Fans kein halten mehr, aber seht selbst:

Hier die Ergebnisse der Matches des Abends:

Non Title Match
Kofi Kingston & R-Truth besiegen Primo & Epico (w/Rosa Mendes)(c)

WWE Divas Championship Match / Special Referee: Eve Torres
Beth Phoenix (c) besiegt Kelly Kelly

Singles Match
Brodus Clay (w/Cameron & Naomi) besiegt JTG

WWE United States Championship Match / Triple Threat Match
Santino Marella (c) besiegt The Miz und David Otunga

Singles Match
Lord Tensai besiegt Alex Riley

Tag Team Match
John Cena & Zack Ryder besiegen Jack Swagger & Dolph Ziggler (w/Vickie Guerrero)

WWE Championship Match / No DQ
CM Punk (c) besiegt Chris Jericho

Chris Jericho mit seiner Band FOZZY:


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*