Backstreet Boys und New Kids on the Block in Berlin – Kreischalarm in der o2 World Arena

In der fast ausverkauften o2 World Arena zeigte sich uns am vergangenen Montag ein Bild, das wir schon so lange nicht mehr erlebt haben. Kreischende Frauen von Jung bis Alt waren aus ganz Deutschland angereist um ihre Idole bei einer unglaublichen Liveshow zu bestaunen. Auch für uns war es an diesem Abend eine kleine Zeitreise zurück in die „Kindheit“, denn genau in dieser Zeit hatten die Backstreet Boys gerade ihren absoluten Höhepunkt, der scheinbar bis heute nicht abgenommen ab. Zusammen mit New Kids on The Block stellten wir uns also heute auf ein bombastisches Livekonzert ein und wurden nicht entäuscht.  Auch wenn es sich hier mal nicht um Rockmusik handelt, über die wir sonst so berichten, hatte vor allem die nur vierköpfige Liveband einen unfassbaren guten Sound herausgeholt. Wir haben selten soviel Power dynamik und groove bei einer so kleinen Konstellation gehört. Vor allem der Drummer „James Ross“ überzeugte mit einem unglaublichen Feeling am Schlagzeug und verstand sein Handwerk sehr gut. Eine perfekt inszenierte Liveshow, Pyroeffekte an der richtigen Stelle und ein guter Mix aus beiden Boygroups sorgten beim Publikum für ein zweistündiges Wechselband der Gefühle. Jedoch konnte man ganz klar erkennen, dass im Direktvergleich die „Backstreet Boys“ gegenüber „New Kids on the Block“ ein ganz klares Heimspiel hatten und für wesentlich größere Publikumsreaktionen sorgten. Ganz besonders viel hatten auch die Securities an diesem Abend zu tun, denn beide Boybands waren bei diesem Konzert sehr fan nah und suchten mehrmals die Nähe zum Publikum und stellten sich bei einigen Fans direkt in die Menge, oder holten Fans auf die Bühne.

Wir waren sehr überrascht und hatten es auch irgendwie schon gedacht, dass den „Urgroßvätern aller Boybands“ so schnell niemand den Rang ablaufen wird. Auf der anderen Seite haben wir auch wieder festgestellt, dass deutsche Künstler im Live Entertainment Segment sich hier noch sehr viel abschauen und lernen können.

Einen kleinen Einblick in das Konzert haben wir kurz mit unserer Burning-Cam festgehalten:


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*