Mrs. Greenbird sind die X-Factor Gewinner 2012 – und jetzt?

Das scheint wohl DIE Meldung des Wochenendes zu sein. Mal wieder ein neuer funkelnder Stern am schillernden und doch belanglosen Himmel der Musikindustrie. Wir fragen uns: Wann hört dieser Schwachsinn denn endlich auf? Nachdem das Format ‚Popstars‘ erneut erfolgreich bewiesen hat, dass die Gewinnerband mit dem Namen ‚Melouria‘ auf kein Interesse stößt, betritt nun der Nachfolger aus dem Hause VOX die Bretter, die die Welt bedeuten.

Wir stellen fest: Der Schwerpunkt aller Castingshows liegt schon lange nicht mehr auf der Talentsuche, sondern auf der Show selbst. Dass man sich im Anschluss nicht mehr um die einst vielversprechenden Talente kümmert und diese fördert, ist sogar mittlerweile auch dem letzten Zuschauer bewusst geworden. Für die Fernsehsender dürfte es dennoch in dieser Zeit keine bessere Möglichkeit geben ‚eine schnelle Mark‘ zu verdienen. Kostenpflichtige Telefonvotings durch anruffreudige Zuschauer lassen die Kasse klingeln. Es folgen halbherzig produzierte Alben, die zu 50% aus Coversongs bestehen, genau wie das obligatorische Musikvideo vor schwarzem Hintergrund. Die Musikindustrie passt sich also an An sinkende Plattenverkäufe und leere Konzertsääle und versucht mit ‚Billigarbeitskräften‘ zumindest die Ausgaben gering zu halten. Wann wird ‚Superstardeutschland‘ endlich bemerken, dass sich langfristig nur Qualität und Kunst durchsetzt?

 


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*