Black Light Burns auf Tour

Black Light Burns: Zurück auf der Bühne

04.02.2013 – BACKSTAGE CLUB – 20.00 Uhr

 

Nach der höchst erfolgreichen Wiederkehr von Limp Bizkit steht für Wes Borland nun das nächste große Ereignis an: Im Anschluss an die Veröffentlichung ihres zweiten Studioalbums geht seine zweite wichtige Band Black Light Burns auf große Welttournee, die das Quartett zwischen dem 29. Januar und dem 8. Februar 2013 auch für fünf Shows in Köln, Berlin, Hamburg, München und Frankfurt nach Deutschland führt. Wie auch das neue Album „The Moment You Realize You’re Going To Fall“ beweist, so verspricht Borland für diese Tour eine Neubestimmung des Black Light Burns-Sounds. Die Fans dürfen Großes erwarten – erst recht jene, die sich eines von je 20 VIP-Tickets pro Show sichern. Mit ihnen erlangt man Zutritt zum Soundcheck, darf den Backstage-Bereich besuchen und trifft die Band vor dem Konzert zu einem exklusiven Meet & Greet.

Man kennt den auf der Bühne stets aufwändig verkleideten und geschminkten Gitarristen Wes Borland vor allem durch seine Arbeit als Gründungsmitglied von Limp Bizkit. Doch neben seiner Hauptbeschäftigung, der er aufgrund wiederholter Spannungen mit Limp Bizkit-Frontmann Fred Durst immer wieder für eine Weile den Rücken kehrte, verfolgt der begnadete Gitarrist und Sound-Fetischist eine Vielzahl weiterer Projekte. Darunter auch Black Light Burns, sein nach eigener Aussage „wichtigstes Projekt neben Limp Bizkit“.

Die Geschichte von Black Light Burns begann bereits 2005. Damals plante Borland, der wieder einmal für eine Weile bei Limp Bizkit ausgestiegen war, gemeinsam mit dem Nine Inch Nails-Musiker Danny Lohner ein Instrumentalalbum aufzunehmen. Kurz darauf stießen noch John Eustis (Telefon Tel Aviv) und Josh Freese (A Perfect Circle/Guns’n Roses) zur Band, Black Light Burns galten fortan als ‚Supergroup’ der harten Musik mit Industrial-Einschlag. In dieser Formation entstand auch 2007 das Debütalbum „Cruel Melody“, das bis auf Platz 2 der US- Heatseekers Charts stieg. Auf der anschließenden Tour scharte Borland eine komplett neue Formation um sich, da die beteiligten Ur-Mitglieder allesamt vielen anderen Verpflichtungen nachgehen mussten.

Bereits Anfang 2008 folgte mit „Cover Your Heart and the Anvil Pants Odyssey” ein reines Coveralbum, auf der Black Light Burns zahlreiche Lieblingssongs Borlands in neuem, düsterem Gewand präsentierten. Darunter Lieder von PJ Harvey, The Jesus Lizard, Fiona Apple, LARD und Duran Duran. Kurz darauf stieg Borland erneut bei Limp Bizkit ein, Black Light Burns lagen wieder für eine Weile auf Eis.

Bereits während der letzten Reunion-Tour von Limp Bizkit zu ihrem „Ass Cobra“-Album schrieb Borland mehr als 20 Songs, die für das nächste Album seiner wichtigsten Zweitbeschäftigung bestimmt waren. Mit dem aktuellen Line-Up, bestehend aus Gitarrist Nick Annis, Bassist Sean Fetterman und Drummer Marshall Kilpatric, spielte er Anfang des Jahres das neue Album „The Moment You Realize You’re Going To Fall“ ein, das im August weltweit erschien. Über das Album, das die Band in ganz neuem, weniger Keyboard-getriebenen Sound präsentiert, sagte Borland: „Wir wollten heavy klingen, ohne aber von gängigen Sound-Klischees wie Metal-Gitarren und Hall-lastigen Drums Gebrauch zu machen. Alles klingt irgendwie roher, direkter und rockiger.“ Entsprechend darf man sich auch auf die anstehenden Deutschland-Shows im Frühjahr 2013 freuen: Black Light Burns werden sich in ihrer dritten Inkarnation wieder einmal ganz anders präsentieren – und doch ganz nach Wes Borland klingen.

Quelle: http://promoters-group-munich.de

 


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*