Trip-Hop-Trio Morcheeba in der Theaterfabrik

Ihre anstehende Herbst-Tournee führte Morcheeba in Originalformation nach Deutschland, in München spielten die legendären Trip-Hopper gestern  in der Theaterfabrik. Sängerin Skye stößt damit nach längerer Auszeit wieder zur Kernbesetzung um Paul (DJ, Texter) und Ross Godfrey (Gitarre, Keyboard). Seit Gründung der Band im Jahr 1995 hatte die charismatische Londonerin dem groovelastigen Chillout-Sound des experimentierfreudigen Brüderpaars mit ihrer soulig-sanften Stimme seine besondere Note verliehen. Das Resultat: Morcheeba erlebten Mitte der Neunziger einen rapiden Aufstieg und etablierten sich an der Seite von Acts wie Massive Attack und Portishead als eine der Vorreitergruppen des Jahrzehnts. Ihr entspannter, aber zugleich meist melancholisch-düsterer Mix aus Trip-Hop und Pop prägte nicht nur das erfolgreiche Debüt „Who Can You Trust?“ (1996), sondern ließ auch Folgealben wie „Big Calm“ (1998) oder „Charango“ (2002) zu Genremeilensteinen werden. 2004 ging die Stimme von Morcheeba von Bord, um sich auf ihre Solokarriere zu konzentrieren. Das verbleibende Duo versuchte während Sykes sechsjährigen Landgangs mit diversen Ersatzkandidatinnen auf Kurs zu bleiben. Seit 2010 ist Shirley Klarisse Yonavive Edwards, kurz „Skye“, wieder zurück im Boot und das Trio auch live wieder vereint.

Toudaten 2013

Oct 29  Gibson  Frankfurt Am Main, Germany

Oct 30  C-Club  Berlin, Germany

Nov 01  Docks  Hamburg, Germany

Nov 02  Kantine  Cologne, Germany

Nov 04  Paradiso Grote Zaal  Amsterdam, Netherlands

Nov 05  Het Depot  Leuven, Belgium

Nov 07  L’Olympia  Paris, France

Nov 08  Le Krakatoa  Mérignac, France

Nov 09  Le Bikini  Ramonville, France

Nov 10  Le Moulin  Marseille, France

Nov 12  La Rodia  Besançon, France

Nov 13  La Laiterie  Strasbourg, France

Nov 14  Komplex  Zurich, Switzerland

Nov 15  THONEX LIVE  Thonex Geneve, Switzerland

Nov 17  Gorilla  Manchester, United Kingdom

Nov 18  O2 ABC Glasgow  Glasgow, United Kingdom

Nov 19  The Forum  London, United Kingdom

Dec 01  MEO Arena  Lisbon, Portugal

Dec 03  Sala But  Madrid, Spain

Dec 05  La Mirona  Salt, Spain

Dec 07  WUK  Vienna, Austria

Dec 08  Culture Factory  Zagreb, Croatia

Dec 10  PeCsa Music Hall  Budapest, Hungary

Dec 11  Arenele Romane  Bucharest, Romania

Dec 13  NDK  Sofia, Bulgaria

Dec 14  Gagarin  Athens, Greece


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*