The BossHoss live im Münchner Zenith

Warnung! Leg dich nicht mit den Cowboys an! Denn „God loves cowboys, believe it or not. If you mess with BossHoss you mess with God!“ So lauten die ersten Zeilen aus „God Loves Cowboys“, einem der Lead-Tracks vom neuen The BossHoss-Album „Flames Of Fame“. Und wer die Berliner Crossover-Outlaws kennt, der weiß zwar, dass hinter dieser Aussage ein nicht allzu kleines Quäntchen Ironie, gleichzeitig aber auch ein erfrischend gesundes Selbstbewusstsein steckt. Und genügend gute Gründe für jede Menge Selbstbewusstsein und einen derartigen, fast hip-hop-mäßigen Swag besitzt die Gang um die beiden Frontmänner Alec Völkel aka „Boss Burns“ und Sascha Vollmer aka „Hoss Power“ wahrlich: Nach mehr als 1,5 Millionen alleine in Deutschland abgesetzter Tonträger, unzähligen Awards, Platin- und Goldenen Schallplatten, sowie ausverkauften Touren durch den gesamten deutschsprachigen Raum machen The BossHoss nun wieder ihre eisernen Rösser klar für einen neuen Ritt durch die endlosen Weiten der Großstadt!

Am Donnerstag rockten  The BossHoss im restlos ausverkauften Zenith sehr zur Freude ihrer alterslosen Fans. Fazit ein grandioses ,typisches Bosshoss Konzert.

 


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*