Ist die Band 3A die neue Teenie-Rock Sensation in Deutschland?

8_big_(c_Klaus_Sahm)

3A wollen es mit ihrem Album ‚Wir sind hier‘ endlich allen beweisen. Viel Zeit haben sich die drei Brüder gelassen, um ihre Musik dem Publikum zu präsentieren. Veröffentlicht wird die Platte übrigens von Sony-Music, die im Vergleich zu ihrem Mitbewerber ‚Universal Music‘ immer beweist, dass sie ein Händchen für langfristige Acts ‚Made in Germany‘ haben. 12 Songs umfasst das Album von 3A.

Es fällt auf, dass viele der Songs nicht länger als 2:50Min sind. Ist das etwas ein neuer Trend in der Musikindustrie, getreu dem Motto ‚Zeit ist Geld‘? Oder passt man sich hier den Gewohnheiten der Radiosender an, die sowieso jeden Song nur noch bis zur Hälfte oder verkürzte Versionen spielen?

Wer etwas genauer hinhört findet doch einige parallelen in der Art und Weise der Songproduktion zu einer Band, die es schon geschafft hat. Tokio Hotel. Musikalisch könnte der Sound exakt auf die Brüder aus Magdeburg passen, die seinerzeit mit ‚Durch den Monsun‘ ihren großen Einstieg in die Musikwelt hinlegten. Doch wie kommt das? ‚Wir sind hier‘ wurde nämlich von niemand geringerem als Peter Hoffmann produziert, der eben genau für all jene Hits der erfolgreichsten Deutschen Band war. Wir haben mal genauer nachgehakt beim Produzenten von 3A. „Die Jungs wurden mir vor ca. 4 Jahren von einem Freund vorgestellt. Ich habe keine Skala auf der man das Potenzial einschätzen könnte. Entweder es wird was, oder nicht.“ Aktuell sieht es aber ganz gut aus, denn die erste Single steuert bei Youtube die magische 1 Millionen Marke an.

Fortsetzung folgt.

3A mit ihrer ersten Single – Sind Wir Freunde

(c) Foto: Klaus Sahm

 


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*