Das war Rockvaria 2015

accept-titelbildDie Premiere von Rockavaria war ein voller Erfolg trotz oder vielleicht aller Unkenrufe im Vorfeld.

Täglich besuchten ca. 49.000 Besucher das Festival. 120.000 Liter Bier wurden konsumiert.

3 Tage mehr als 60 Bands haben auf dem Gelände des Olympiaparks gespielt.

Es war ein perfektes Mai Wochenende. Das Wetter hat mitgespielt. Gutes Line Up. Was will man mehr?

IMG_0262In der Olympiahalle, Theatron und im Olympiastadion waren die Bands auf drei Bühnen verteilt.

Mit den Headliner: Muse, Limp Bizkit, Kiss und Metallica haben sie für Aufsehen gesorgt und das Publikum tobte!

Bei Limp Bizkit und Airbourne platze die Halle aus allen Nähten. Das Theatron war ein Geheimtipp. Orange Goblin sind Newcomer aus den USA. Bekannt für ihren Stoner Rock.

Es lief leider nicht für alle Bands gut. Aus technischen Gründen mussten Hellyeah ihren Auftritt am Samstag absagen. Dies ärgerte die  Fans und die Band (wir trafen die Jungs nachher zum Interview). Hier hat es leider nicht geklappt.

Ansonsten war es tolles aufregendes Wochenende mit vielen Rockbands. Nächstes Jahr geht es weiter mit Rockavaria! Wir freuen uns.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*