Heino auf großer Jubiläumstour 2015

Heino

Schwarz blüht der Enzian: Heino auf großer Jubiläumstour 2015

Hamburg – Es wird laut, sehr laut: Heino veröffentlicht am 12. Dezember 2014 auf Starwatch Entertainment sein sensationelles neues Rockalbum „Schwarz blüht der Enzian“ und geht damit auf große Deutschlandtour im Herbst 2015.

Aber zuvor ein kurzer Rückblick in das Jahr 2013: Heino veröffentlicht sein bislang letztes Album „Mit freundlichen Grüßen“. Der große Barde covert jüngeres deutsches Liedgut. Deutschland diskutiert kontrovers. Die BILD-Zeitung fragt, ob er das einfach so machen kann. Heino und Pop-Musik?! Unbeeindruckt steigt das Album auf Platz 1 der Album-Charts ein und bricht Download-Rekorde, wird nur kurz darauf mit Platin ausgezeichnet. Man darf getrost von einem Coup sprechen! Rammstein laden Heino kurz darauf zum Wacken Open Air ein. Der Unverwechselbare teilt sich mit der größten deutschen Rockband eine der größten Bühnen im Lande.

Sprung ins Jetzt: Nach dem Coup ist bekanntlich vor dem Coup. Der Chef hat seiner Band neue Instrumente besorgt und die Verstärker auf 11 gedreht. Heißt im Klartext, dass Heinos neueste Veröffentlichung verdammt noch mal ein richtiges Rock-Album geworden ist! Die 13 neu-interpretierten Tracks hat Heino dabei dem eigenen Oeuvre entnommen – Heino covert Heino! Die Produktion klingt wie aktuelle Rock- und Metal-Veröffentlichungen von führenden Genre-Vertretern. Knackige Snare, fetter Bass, verzerrte Gitarren und insgesamt mehr Effekte als man es bislang von Heino-Platten gewohnt war. Die wohlbekannte Stimme in Kombination mit den gelernten Melodien der

Klassiker sorgen mit den neuen, härteren Klängen für spannende Kontraste. Sei es „La Paloma“, „Rosamunde“ oder der Titeltrack über den „Enzian“ – der Stilwechsel funktioniert.

Live bringen Heino und seine Band das Rockspektakel im Herbst 2015 auf die Bühne. Unter dem Tourmotto „Schwarz blüht der Enzian. Verspottet, belächelt, beschimpft – KULT! 50 Jahre HEINO“ wird die Republik gerockt.

Sat. 1, ProSieben und Kabel 1 präsentieren:

03.10.2015 Oberhausen, Turbinenhalle

08.10.2015 München, Backstage Halle

09.10.2015 Mannheim, Alte Seilerei

10.10.2015 Würzburg, Posthalle

17.10.2015 Köln, Live Music Hall

22.10.2015 Hannover, Capitol

23.10.2015 Berlin, Huxley’s neue Welt

24.10.2015 Hamburg, Grosse Freiheit 36

29.10.2015 Nürnberg, Hirsch

30.10.2015 Erfurt, Stadtgarten

31.10.2015 Dresden, Alter Schlachthof

05.11.2015 Stuttgart, LKA-Longhorn

Quelle: Bright Light Concerts


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*