Romeo & Juliet am 18.9. im Deutschen Theater

ROMEO & JULIET / REBELLION & JOHANNESBURG |18 September 2015 |Deutsches Theater München [Weltpremiere]

Mit ROMEO & JULIET / REBELLION & JOHANNESBURG kreiert die Choreographin Jessica Nupen eine mutige und provokante Neuerzählung von Shakespeares Romeo und Julia und gestaltet damit die Kulisse für das Leben und die sich wandelnden Subkulturen im Johannesburg von heute. Am 18. September feiert die Produktion ihre Weltpremiere am Deutschen Theater in München.

Die mitreißende zeitgenössische Tanztheaterproduktion vibriert ganz im Sinne des einzigartigen Geists von Johannesburg und der sich verändernden kulturellen Landschaft – im Fokus: die komplexen Herausforderungen und Ungewissheiten im Leben junger Südafrikaner in der Auseinandersetzung mit einem Land im Wandel. Dabei arbeitet Jessica Nupen mit dem südafrikanischen Choreographen Sunnyboy Motau, dem aus Soweto stammenden Musiker „Prince of Township Tech“ Spoek Mathambo und der in Johannesburg lebenden Kostüm-Designerin Anmari Honiball zusammen. In ROMEO & JULIET / REBELLION & JOHANNESBURG begegnen uns geschlechts- und machtspezifischen Klischees in rituellen Zeremonien – im Spiegel der ambivalenten Lebenswirklichkeit – bestehend aus einer Mischung von Starrheit und stetigem Wandel. In dem entstehenden Konflikt aus Tradition und Moderne kämpfen die Protagonisten um Selbstfindung und emotionales Überleben.

 Inspiriert durch die individuellen Biographien der Tänzer hat Jessica Nupen ein visionäres und energetisches Stück geschaffen, das viele dunkle und spannende Gegensätze aufdeckt und eine einzigartige Antwort auf das moderne Südafrika darstellt.

Quelle: www.deutsches-theater.de


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*