17 jährige ‚ImTheFakker‘ wird zum YouNow Internet-Star

YouNow ImTheFakker

Die 17 jährige Michelle T. hat geschafft, wovon viele Jugendliche in ihrem Alter träumen. Sie ist derzeit eine der beliebtesten Internet-Sterne auf der Platform ‚YouNow‘. Mittlerweile 10.000 Fans haben ihren Kanal abonniert und schalten regelmäßig ein, wenn die Deutsche mit afrikanischen Wurzeln aus ihrem Zimmer Live on air geht. In ihren zum Teil mehrstündigen ‚Streams‘ haben die Zuschauer die Möglichkeit über eine Live-Chat-Funktion der Schülerin aus Osnabrück nicht nur Fragen zu stellen, sondern auch direkt in die ‚Sendung“ zugeschaltet zu werden. Bei diesen Videocalls schauen zum Teil mehrere hunderte Zuschauer gleichzeitig zu. Hier kommt es nicht selten vor, dass Michelle ihre ‚Guests‘ zu Challenges oder Mutproben vor laufender Kamera animiert, zum Teil mit sehr unangenehmen Aufgaben, zur großen Unterhaltung der Zuschauer. Die Macher der Platform YouNow haben den hohen Unterhaltungsfaktor von ‚ImTheFakker‘ erkannt und haben sie vor kurzem zum offiziellen ‚YouNow Partner‘ ernannt. Als YouNow Partner werden solche Streams vor allen Dingen auch finanziell interessant für den Streamer.
Unterstützen können die Fans ihren Star dann mit sogenannten Bars, der offiziellen YouNow Währung. Mit diesen Bars können Zuschauer ihrem Idol Tips senden, an welchen der Betreiber der Platform prozentual beteiligt wird.

Das System scheint für alle Beteiligten gut zu funktionieren, denn so hat die Platform YouNow (mit Hauptsitz in New York) binnen weniger Jahre eine rasante wirtschaftliche Expansion hingelegt. 100 Millionen User streamen monatlich über YouNow, durchschnittlich 100.000 streams pro Tag. Derzeit werden weltweit jeden Monat ca. 100 User zum YouNow Partner befördert. Neben Deutschland sollen in den kommenden Jahren auch die Marktanteile in Portugal, Spanien sowie der Türkei erschlossen werden. Hierzu werden verstärkt aktiv Internet-Stars von Youtube abgeworben.

Bildschirmfoto 2015-11-19 um 23.11.48
Michelle selbst, macht sich über den geschäftlichen Teil derzeit noch eher weniger Gedanken, freut sich jedoch über den unkomplizierten Nebenverdienst. Sie begann das Live-Streaming nämlich aus einer Laune heraus und freut sich über den großen Zuspruch. Beleidigungen oder unseriöse Angebote durch User werden in der Community übrigens nicht geduldet. So haben alle User die Möglichkeit Verstöße gegen die Richtlinien zu melden, wobei mehrmalige Verstöße eines Users zum Ausschluss aus der Community führen können. Dies gilt sowohl für Zuschauer, als auch für die Streamer.

ImTheFakker YouNow StarWer einmal in einem der Streams von Michelle alias ‚ImTheFakker‘ vorbeischauen möchte, kann dies unter folgendem Link tun: https://www.younow.com/ImTheFakker/

und sich von den Entertainment-Qualitäten der Nachwuchsmoderatorin überzeugen.
Wir wünschen dem symphatischen YouNow-Star auf jeden Fall viel Erfolg und weiterhin steigende Views.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*