Matt Simons in München

Die Karriere von Matt Simons mutet seltsam und vertraut gleichermaßen an. Der Singer/Songwriter aus Kalifornien steckte mitten in einer Schreibblockade, als er über Nacht zum Star wurde. Allerdings nicht in seiner Heimat USA, sondern ausgerechnet in den Niederlanden. Im Internet und über soziale Netzwerke verbreiteten sich seine Lieder im benachbarten Königreich in Windeseile. Völlig verdient muss man dazusagen. Der Multiinstrumentalist, der bis dahin eher unerkannt in New Yorker Bars aufgetreten war, flog kurzentschlossen nach Europa, spielte ein paar Konzerte, wurde prompt ins Fernsehen eingeladen und verschaffte sich europaweit einen hervorragenden Ruf mit seinen Songs, für die er diesen ganz eigenen Stil gefunden hat. Als ausgebildeter klassischer und Jazz-Saxophonist und mit einem Gefühl dafür, stille, melancholische und doch alltägliche Situationen in poetische Lyrics zu übersetzen, drechselt er feine Perlen und gehört gewiss zu den außergewöhnlichen Musikern seiner Generation. Vor allem live überzeugt er mit seinem Charme und seiner zurückhaltend-humorvollen Art – und hat sich mit diesen Auftritten inzwischen eine riesige Fanbasis erspielt. Mit dem Deepend Remix von „Catch & Release“ löste er vergangenen Freitag Adele an der Spitze der Deutschen Single Charts ab. Pünktlich zu diesem sensationellen Charterfolg erschien auch das gleichnamige Studioalbum „Catch & Release“. Am Mittwoch präsentierte er sein Album live im Münchner Hansa 39.

Text: Quelle FKP Scorpio)

 
T O U R D A T E N  /  Matt Simons
27.05.2016 Leipzig | Parkbühne GeyserHaus

28.05.2016 Hannover | Expo Plaza

17.06.2016 bis 19.06.2016 Duisburg | Traumzeit-Festival am Hochofen

 


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*