Konzertbericht: Aurora Aksnes in München

Im Alter von 13 Jahren begann die Norwegerin Aurora Aksnes Texte zu verfassen und selber das Klavierspielen beizubringen. Aufgewachsen ist Aurora hauptsächlich mit klassischer Musik und mit Songwritergrößen wie Bob Dylan und Leonard Cohen auf.

In den Texten und den elektronischen Klangfarben ihrer Musik spiegelt sich die Verbundenheit zur Natur wieder, die der erst 19-jährigen Aurora durch ihre Heimat Bergen in West-Norwegen mit auf den Weg gegeben wurde.

Es ist die Kombination aus einem blassen Teint, einer elfenhaften Aura und einer zauberhaften Stimme, die Aurora dieses Jahr bekannt machte.

Nach ihrer erfolgreichen ersten Single „Running with the Wolves“ und wenigen ausgesuchten Festivalauftritten und Konzerten kommt Aurora im Frühjahr 2016 für fünf Termine nach Deutschland.Am Sonnatg war sie im der fast ausverkauften freiheizhalle in München.

 

(Quelle: Muffatwerk )


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*