Star Wars Identities: Die Ausstellung 2016

© & TM 2015 Lucasfilm Ltd
© & TM 2015 Lucasfilm Ltd

STAR WARSTM Identities: die Ausstellung

Entdecke Deine Identität in einer weit, weit entfernten Galaxis

In der Kleinen Olympiahalle in München

 

Die Ausstellung STAR WARSTM Identities setzt ihre Welttournee in der Kleinen Olympiahalle in München fort. Dort gastiert sie vom 14. Mai 2016 bis 17. Oktober 2016. Tickets ab 20. November 2015 erhältlich über www.eventim.de.

Fünfunddreißig Jahre lang haben Fans auf der ganzen Welt die Abenteuer von Luke und Anakin Skywalker verfolgt, den beiden heldenhaften Jedi-Rittern aus einer weit, weit entfernten Galaxis.

Die Begeisterung und das Interesse an dieser einzigartigen Geschichte werden mit Sicherheit noch viele Generationen begleiten. Nicht zuletzt, weil in den kommenden Jahren neue Filme geplant sind, angefangen mit

© & TM 2015 Lucasfilm Ltd
© & TM 2015 Lucasfilm Ltd

Star Wars: Das Erwachen der Macht. Aber jetzt kommt mit STAR WARS Identities eine aufregende Ausstellung in die Münchner Galaxis, in der die Besucher die einmaligen Star Wars-Charaktere ganz neu kennenlernen. Die Ausstellung wurde von dem Produzenten X3 Productions aus Montreal in Zusammenarbeit mit Lucasfilm Ltd. entwickelt. Dabei bedient er sich einer beachtlichen Archiv-Sammlung aus dem Lucas Museum of Narrative Art, Chicago, um die wissenschaftlichen Komponenten der Identität anhand der Charaktere von Star Wars darzustellen.

Eine fabelhafte Sammlung, eine individuell gestaltete, interaktive Identitätssuche und lehrreiche wissenschaftliche Inhalte ergeben zusammen

STAR WARS Identities, in der die dramatischen Abenteuer von Luke und Anakin Skywalker, dem berühmtesten Vater-und-Sohn-Gespann des Kinos, dargestellt sind. Besucher lernen die Charaktere von Star Wars besser kennen und erkunden gleichzeitig ihre eigene Identität mit einer einzigen einfachen und zugleich tiefgründigen Frage: Welche Mächte formen Dich?

Die Komponenten von Identität

STAR WARS Identities

ist nicht nur eine Ausstellung über die legendäre Sternensaga, sondern auch eine Studie über Identität. Ein ausgesuchtes Expertenteam aus Psychologen, Neuropsychologen, Biochemikern und Genetikern hat die Ausstellung in die drei Themengebiete Ursprung, Einflüsse und Entscheidungen aufgeteilt. Diese prägen die Identität aller denkenden Wesen. Innerhalb dieser drei Themengebiete untersucht die Ausstellung zehn Komponenten von Identität: „Spezies“, „Gene“, „Eltern“ und „Kultur“ gliedern den Bereich Ursprung; die 2

Komponenten „Mentoren“, „Freunde“ und „einschneidende Erlebnisse“ den Bereich

Einflüsse. Die Komponenten „Tätigkeit“, „Persönlichkeit“ und „Werte“ bilden schließlich das Themengebiet Entscheidungen.

Diese zehn Komponenten und drei Themengebiete bilden das Rückgrat der Ausstellung. So untersucht

© & TM 2015 Lucasfilm Ltd
© & TM 2015 Lucasfilm Ltd

STAR WARSTM Identities, was das komplexe Konzept menschlicher Identität ausmacht – in der Realität wie in der Fiktion. Originale Ausstellungsstücke beleuchten jede dieser Komponenten. Kurze „Making-of“-Filme liefern gleichzeitig Hintergrundinformationen zu den legendären Star Wars-Figuren und ihrer Entwicklung. Sie zeigen, wie sie zu jenen Ikonen wurden, die sie heute sind.

200 Objekte

Die exklusive Sammlung zeigt rund

200 Ausstellungsstücke aus dem Lucas Museum of Narrative Art. Sie umfasst Requisiten, Modelle, Kostüme und Kunstwerke. STAR WARS Identities zeigt Originalobjekte aus dem gesamten Star Wars-Universum, angefangen von der Klassischen Trilogie (1977-1983), der Prequel-Trilogie (1999-2005) bis hin zu dem Animationsfilm Star Wars: The Clone Wars (2008) sowie einige ausgewählte Artefakte aus Star Wars: Das Erwachen der Macht. Lieblingsfiguren und -objekte der Fans wie Darth Vader, R2-D2, Chewbacca, Boba Fett, Yoda, der Millennium Falke oder Anakins lebensgroßer Podracer lassen die Herzen der Besucher höher schlagen. Dabei begeistert die Ausstellung Besucher aller Altersklassen!

Ein interaktives Abenteuer

Bei STAR WARS Identities ist es der Besucher selbst, der im Mittelpunkt der Ausstellung steht. Er erlebt den Ausstellungsbesuch als eine interaktive Reise ins eigene Ich. Mithilfe ausgeklügelter Ausstellungstechnologie erstellen die Besucher aller Altersklassen ihre eigene, individuelle Star-Wars-Persönlichkeit, in dem sie Elemente ihrer eigenen Identität mit fiktionalen Elementen aufladen. Am Ende des Ausstellungsbesuchs hat jeder Besucher seinen eigenen, individuellen Star-Wars-Charakter erschaffen. Tief beeindruckt verlässt der Besucher die Ausstellung, fasziniert vom Star Wars-Universum und inspiriert vom Erlebnis, wie vielschichtig das Thema Identität ist.

Das Expertenteam

Der Ausstellungs-Produzent X3 Productions hat für die wissenschaftliche Aufbereitung der Ausstellung ein Team aus Spezialisten verschiedener Fachrichtungen vom Wissenschaftsmuseum „Montreal Science Centres“ zusammengeführt. Ihre Expertise legte den Grundstein für die Struktur der Ausstellung. Die enge Zusammenarbeit mit den Wissenschaftlern sorgt dafür, dass die Erkundung der Identität in

STAR WARS Identities auf dem neuesten Stand der Forschung geschieht.

Ein kultureller Meilenstein

Die Star Wars-Filme haben weltweit Besucherrekorde gebrochen und unzählige Auszeichnungen erhalten. Doch erst die Fans haben sie zu dem gemacht, was sie sind: eine Geschichte, die Menschen auf der ganzen Welt fasziniert, ob jung und alt. Die Geschichte zieht die Menschen auch nach vielen Jahrzehnten noch in ihren Bann: Die Zuschauer identifizieren sich mit den Charakteren in Star Wars und finden sich selbst in ihren Abenteuern wieder.

Die Ausstellung

STAR WARS Identities ermöglicht einen völlig neuen Blickwinkel auf die beliebten Star Wars-Charaktere“, erläutert Jacques-André Dupont, Produzent bei X3 Productions. „Wir lernen ihre Persönlichkeiten besser verstehen – und gleichzeitig auch uns selbst. Die Ausstellungsobjekte, die interaktiven Elemente und der wissenschaftliche Hintergrund wirken nahtlos zusammen, den Besuchern eine aufregende und spannende Erfahrung zu ermöglichen – eine Abenteuerreise in die Identität mit den Figuren der Sternensaga.“

Weitere Informationen und Tickets

Die Ausstellung

STAR WARS Identities wird vom 14. Mai 2016 bis zum 17. Oktober 2016 in der Kleinen Olympiahalle in München zu sehen sein. Ab dem 20. November 2015 beginnt der Vorverkauf über eventim.de und telefonisch unter: 0180 6 – 57 00 99 sowie an allen bekannten VVK-Stellen.

Der Eintrittspreis für STAR WARS Identities beträgt Montag – Freitag 21,95 € für Erwachsene und 15,95 € für Kinder. Am Wochenende: 24,95 € für Erwachsene und 17,95 € für Kinder.

Die Öffnungszeiten für die

STAR WARS Identities Ausstellung sind folgende:

Montag – Freitag: 10 – 18 Uhr

Samstag: 9 – 21 Uhr

Sonntag: 9 – 18 Uhr

 

Quelle: www.x3productions.ca

 


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*