LINA – Official Album Review Rezension

LINA Album Cover Ohne Dieses Gefühl Official Review

Für dieses ganz besondere Album haben wir uns besonders viel Zeit genommen und es in den letzten Tagen mehrmals rauf und runter gehört. LINA veröffentlichte kürzlich ihr erstes Album mit dem Titel „Official“. Samt erster Single-Auskopplung „Ohne dieses Gefühl“ trotzt das quirlige Teenie-Mädchen gerade zu voll Energie. Die mittlerweile 18 jährige Lina präsentiert auf ihrem ersten Longplayer ganze 15 Songs, die sich nicht nur mit Teenie-Themen beschäftigen. Es geht um die erste Liebe, um den ersten Herzschmerz, um Freundschaften, um genervt sein, um all diese Dinge, an die wir uns in der Redaktion gerne zurück erinnern.

Mit „Ohne dieses Gefühl“ startet das Album und liefert direkt ein „Brett“ ab und wurde zurecht als erste Single-Auskopplung gewählt. Es folgt eine weitere Up Tempo Nummer, die die rebellische Attitdue von Lina manifestiert. „Sie reden ja eh“ ist ebenfalls eine grundsolide Rocknummer. Mit „Mädchen mag das Feuer“ präsentiert die Sängerin, das es auch mal vollkommen in Ordnung sein kann, ein böses Mädchen zu sein. Auch dieser Song hat musikalisch absolutes Hit-Potential und überzeugt durch einen frischen und aufgeweckten Songtext. Positiv zu erwähnen ist der sehr gelungene Rap-Part von Aaron Lovac, der den Song sensationell ergänzt.
„Das Beste“ ist eine Up-Tempo Nummer, die musikalisch mit vielen elektronischen Elementen aufgemotzt wurde und auch hier kann Lina wieder durch eine unfassbar energische und charismatische Performance im Gesang überzeugen.

LINA Official Album CD Review Rezension

Es ist womöglich „genau dieses Gefühl“, das uns die Produzenten und auch Lina mit auf den Weg geben wollen. Dabei erinnert Sie uns an eine junge und viel coolere NENA. Auch das „Coaching“ bei MIA hat seine Spuren hinterlassen. Generell wurde bei der Produktion dieses Album sehr viel Liebe zum Detail bewiesen. Dies fällt vor allem bei den Vocals auf. Aber auch die Arrangements der Songs sind alles andere als offensichtlich oder vorhersehbar. Ein wichtiger Bestandteil in allen Songs sind die perfekt eingespielten Drums, die jedem Song nochmal eine ganz eigene Dynamik verleihen.

Dass Lina aber auch die großen und gefühlvollen Balladen drauf hat, beweist Sie mit dem stadiontauglichen Song „Der Beweis“, der uns tatsächlich Gänsehaut bereitet hat und dann in der Bridge wunderschön aufgeht. Bravo, Ganz groß! Aber auch die leise und emotionale Ballade „Unser Platz“, welche sie im Duett mit „Tilman Pörzgen“ performt hat einen ganz eigenen Charme. Zwei Songs, die auch weit über die Teenie-Zielgruppe hinaus anklang finden dürften.

Lina Official CD bei Amazon kaufen:

Wir sind über alle Maßen restlos begeistert. Produzent Peter Hoffmann, der sich mit Teenie Rock-Acts wie kein anderer auskennt, hat bei dieser Platte wieder bewiesen, worauf es ankommt. Wir können uns leider nicht auf einen oder „den besten“ Song festlegen und hoffen, dass ihr uns eure Favoriten nennt. Wir haben selten einen Longplayer in die Finger bekommen, bei dem wirklich jeder Song ein absolut radiotauglicher Single-Hit sein könnte – und wünschen uns, dass LINA mit diesen sensationellen Songs eine ebenso große Karriere bevor steht, wie einst den 5 Jungs aus Magdeburg.

Lina – Ohne dieses Gefühl (Musikvideo)

 


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*