RTL präsentiert Fremdschämformat: The Big Music Quiz

The Big Music Quiz RTL Madeline Juno Nino Angelo Motsi Mabuse

Dramatische Szenen spielten sich am Samstagabend auf RTL ab, als der Privatsender sein neues Format „The Big Music Quiz“ präsentierte. Wir versuchen für Euch das große Hit-Feuerwerk irgendwie in Worte zu fassen:

Das Konzept ist schnell erklärt: In einer fraglich zusammengewürfelten Runde treten Musiker, deren Karriere entweder nie richtig in die Gänge gekommen, oder schon längst überschritten ist, gegen u.a. „ZDF Fernsehgartenfernsehkoch Nelson Müller“ und „Motsi Bäm Bombe Mabuse“ an. In dreier Teams werden im Minutentakt Songs abgespielt, die von den Kandidaten erraten werden müssen. Vorwärts, rückwärts, schnell oder langsam.

An und für sich eine gute Idee für ein neues Format, hätte man dem Publikum und den „Promis“ nicht vorher explizit die Anweisung gegeben, nach wirklich JEDEM richtig erratenen Song eine äußerst peinliche Studiotanzparty zu veranstalten. Wahrscheinlich liegt das aber auch an „ZDF Fernsehgartenfernsehkoch Nelson Müller“, der mit seiner ZDF Fernsehgartenfernsehstimmung auf dem Privatsender alle Beteiligten so richtig ansteckt.

60 Minuten lang beweisen Motsi Mabuse, Nino de Angelo, Caroline Frier und die Anderen, Overacting vom allerfeinsten. Zwischendurch merken ZDF Fernsehgartenfernsehkoch Nelson Müller und Motsi Bäm Bombe Mabuse immer wieder an, dass sie afroamerikanischer Herkunft seien und spielen die Rassismuskarte aus.

Wir sind uns nicht sicher, ob man die Kandidaten entweder vorher alkoholisiert, oder mit bunten Pillen glücklich gemacht hat. Auf jeden Fall fällt dieses wunderschöne Theater auch den Zuschauern auf. Beispielsweise auf Twitter hagelt es viele sarkastische Kommentare der User!

Eine super Platform jedoch ist die Sendung allemal für TV-Küken Madeline Juno, die sich zu Beginn ihrer Karriere als hochemotionale englischsprachige Balladensängerin präsentierte, die ja eigentlich nichts vom Mainstream hält. Nach eher mittelmäßigen Verkaufszahlen ihres ersten Studioalbums, trotz fünfstelligem Marketingbudget und einer grandiosen Pleite beim Eurovision Vorentscheid, scheint die Plattenfirma jetzt die Strategie gewechselt zu haben und lässt Madeline nicht nur Deutsch singen, sondern positioniert sie auch noch als platinblondes, fröhliches Mädchen von nebenan bei RTL.

Beim großen Ringelpietz mit Anfassen, das RTL liebevoll als Musikquiz-Show deklariert, ist die Stimmung kurz vor Ende der Show auf dem ultimativen Höhepunkt. Moderator Oliver Geissen, der sich nicht entscheiden kann ob seine Kandidatin nun Madeline, Madleine oder Mädlin heißt, gibt nochmal alles. Das Publikum hält es nun auch garnicht mehr auf den Sitzen. Wie von Sinnen zelebrieren die Studiogäste und Kandidaten sich selbst und wahrscheinlich auch den Weltfrieden. Im großen Finale spielt nun jeder für sich allein und muss im Sekundentakt Songs erraten und somit wertvolle Punkte sammeln. Das große Hitfeuerwerk brennt derweil unaufhaltsam ab, doch Ex Boyband Sänger Eloy de Jong kennt keinen einzigen der Songs und versagt auf ganzer Linie. Aber das Gefühl kennt er ja noch aus Boyband-Zeiten, wow. Hier sind echte Musikspezialisten gebucht worden.

Gewinner dieser ersten phänomenalen Folge ist tatsächlich der ZDF Fernsehgartenfernsehkoch „Nelson Müller“, der zu allem Übel für seine außerordentliche Leistung noch eine goldene Schallplatte verliehen bekommt. RTL – willkommen zu hause!


4 Kommentare

  1. Zum Fremdschämen finde ich auch diesen sehr subjektiven Kommentar. Ich fühlte mich sehr unterhalten und wenigstens wurde in der Sendung niemand beleidigt – was man hier von diesem Artikel nicht behaupten kann.
    P.S.Wann hat Eloy in seiner Boybandzeit versagt? Gibt es dafür auch ein Beispiel?
    Klar waren hier keine A-Promis am Start, aber das ist bei solchen Formaten immer so. Was ist allerdings das Problem, wenn man bei ner Musiksendung tanzt und Party macht?

  2. Eloy kennt versagen aus seiner Boyband zeit? ?? Frag mich für wen wohl die meisten Fans da waren und bis auf die runde in der er wirklich fast nur deutsche Lieder hatte war er spitze! Peinliche tanzeinlagen waren von keinem da zu sehen. Und Motzi und Eloy haben sehr gut zusammen und auch alleine getanzt.
    Gut peinlich war es das Oliver Geissen den ich auch sehr arogant fand nicht nur madleine oder mal madleen etc sagte sondern auch Eloy mehrfach Elay nannte. Die Stimmung war sehr gut im Studio und Eloy super nett und sympathisch

  3. Meiner Meinung hat Nelson nicht Natalie Imbrulia erkannt sonder Natalie Thornten. Somit hätte es Gleichstand gegeben. Aber um 12 war halt die Sendung um.
    Aber warum Motsi Bäm Bombe Mabuse? Sone süsse Maus veräppelt man nicht! Frage: hat ihr „tolles“ Kleid was verdecken sollen, so in Bauchhöhle?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*