Thailand gedenkt verstorbenem König mit emotionaler Feier am Palast



BANGKOK – Hunderttausende Menschen sind in Bangkok am vergangenen Samstag zusammengekommen, um zu Ehren des verstorbenen Königs Bhumibol Adulyadej gemeinsam die Königshymne zu singen. 

Die kommenden 30 Tage sind in Thailand jegliche öffentliche Veranstaltung erstmal abgesagt. Ein ganzes Jahr hat die thailändische Regierung die Staatstrauer ausgerufen. Discotheken und Clubs können unter gewissen Umständen weiterhin geöffnet bleiben.

Am vergangenen Samstag versammelte sich ein Menschenmeer schwarz gekleideter Thailänder am Sanam-Luang-Platz nahe dem Königspalast, um die Hymne mit einem großen Chor einzustimmen. Der zutiefst verehrte König war am 13. Oktober nach langer Krankheit mit 88 Jahren gestorben. Er war 70 Jahre lang König und der somit am längste „regierende“ Monarch.

Seither erlebt das südostasiatische Land eine beispiellose Welle der Trauerbekundungen. Die buddhistischen Trauerrituale mit Gebeten und Gesängen dauern 100 Tage. Die Militärregierung hat zudem eine einjährige Staatstrauer angeordnet. Kronprinz Maha Vajiralongkorn (64) wird dann die Erbe seines Vaters erst antreten und den Thron besteigen.

Thailand Baht King Bhumibol Bangkok

Nicht nur das thailändische Volk trauert um den König der Herzen, auch zahlreiche thailändische Stars haben auf ihren Facebookseiten ihr Mitgefühl zum Ausdruck gebracht, teilweise ihre sonst so farbenfrohen Profilbilder auf schwarzweiss gewechselt. Bei der Plattenfirma GMM Grammy fand ebenfalls eine Gedenkfeier zu Ehren von König Bhumibol statt, unter anderem mit Superstar Bird Thongchai und dem deutsch/thailändischen Popstar Jannine Weigel (Ploychompoo).

Jannine Weigel GMM Grammy Thailand Trauerfeier


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*