Das RTL Dschungelcamp 2017 – Das war Folge 1

RTL Dschungelcamp 2017 Folge 1

Der Wahnsinn auf RTL hat wieder begonnen. Vor wenigen Stunden flimmerte die erste Episode der 11. Staffel des RTL Dschungelcamps über die Bildschirme. 12 mehr oder weniger bekannte Gesichter ziehen in den australischen TV Campingplatz ein. Schon in der ersten Folge gab es ordentlich Zündstoff.

Die Sendung beginnt mit dramatischen Einspielern, in welchen alle Kandidaten und all ihre Psychosen vorgestellt werden. Da gibt es eine Immobilienmaklerin, die sich vor menschlichen Kontakten scheut, aber scheinbar kein Problem mit Ungeziefer hat, einen Auswanderer, der sich das Logo des Senders Vox auf den Oberarm tätowiert hat, ein Sänger, der sein Geld als Stripper verdient und noch einige andere „Persönlichkeiten“. Wie man sieht, hat RTL sich wieder alle Mühe bei der Auswahl der Kandidaten gegeben und eine Betty-Ford-Klinik würdige Besetzung zusammengestellt.

Beim ersten Meet and Greet dürfen sich die Kandidaten am australischen Strand beschnuppern. Die manisch depressive Immobilienmaklerin begrüßt ihre Mitstreiter, verzichtet jedoch dabei auf jegliche Berührungen und sichert sich somit bei der Twitter-Gemeinde den Status „Creep of the Jungle“. Florian Wess legt sich direkt mit dem sehr ich-bezogenen Alexander Keen, aka „Honey“ an, während die RTL Redaktion jede noch so kleine Interaktion zwischen Gina Lisa Lohfink und ex Freund Marc Terenzi einzufangen versucht. Und dann ist da noch Kader Loth, die damit zu kämpfen hat vollständige Sätze zu bilden und simple Fragen zu verstehen.

Als erstes Highlight dürfen sich die Kandidaten selbst in zwei Lager einteilen. Wer jetzt rechnen kann: Das sind zwei Teams a 6 Personen – und die werden zunächst in getrennten Camps schlafen und in den jeweiligen Prüfungen gegeneinander um’s Essen kämpfen.

Die Wanderung ins Dschungel-Lader gestaltet sich dementsprechend mühsam und unterhaltsam zugleich, denn schon hier zeigen sich erste psychische Abgründe bei einigen Kandidaten.
Im Camp angekommen steht schon die erste Dschungelprüfung. Hier dürfen direkt alle Kandidaten ran und das ganze Programm wird abgefahren. Es werden Insekten und Fischabfälle verspeist und naja… ihr kennt das doch. Immerhin entschuldigt sich Schauspieler Markus Majewski bei den Regenwürmern dafür, dass er sie zum Wohle des Teams runterschlucken muss, um einen PETA-Shitstorm zu vermeiden.

Einzig die Moderatoren Daniel Hartwig und Sonja Zietlow sind wieder in Bestform und hauen mit den von Gagschreibern verfassten Sprüche nur so um sich.

Alles in allem eine souveräne erste Episode des RTL Dschungelcamps, die mit Sicherheit wieder eine gigantische Einschaltquote hatte (genaue Zahl tragen wir nach). Wie fandet ihr die erste Folge vom RTL Dschungelcamp 2017?

(c) Foto: RTL


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*