Der Fernando Express feiert doppeltes Comeback

Die Hoffnung, dass es noch einmal so steil bergauf gehen könnte wie früher,
hatte Josef Eisenhut, Chef der Könige der Tanzpaläste, wie sie liebevoll genannt werden, fast schon verloren.
„Wir waren fünf Jahre in einem richtigen Tal, da hat natürlich auch die
Motivation gefehlt“, gesteht er offen und genießt es um so mehr, dass die Band wieder auf Wolke 7 schwebt. Passend dazu hieß die aktuelle Single, die in fast allen
Rundfunkhitparaden auf den vorderen Rängen platziert war „Wolkentänzer“.
Das Album ,,Das Beste“ war 14 Wochen in den Top 100 Auch das Album „Träume
sind für alle da“ stieg auf Rang 13 der deutschen Album-Charts.
Ein doppeltes Comeback: Heidi feiert nach einem schweren Verkehrsunfall eine
phänomenale Rückkehr ins Leben.

1982 gründete Josef Eisenhut und Hans Olbert den ,,Fernando Express“ als
Nachfolgeband seiner „Skippies“. Richtig erfolgreich waren sie dann, als Jean
Frankfurter 1990 ihr Produzent wurde.
Da hatten wir 19 tolle Jahre, erinnert sich der Badener.
Bei Hits wie Capitano, Der rote Mond von Agadir oder Jambo Jambo kommen die
Fans heute noch ins Schwärmen.
Damals war noch Birgit Langer Sängerin der Band. Heidi Schütz, früher
Chorsängerin vieler Schlagerstars, half zuerst aus, wurde dann Langers
Nachfolgerin.

Mit Heidis Rückkehr ins Leben konnte auch der „Fernando Express“ wieder
durchstarten. „Für mich war es ein Ritterschlag, dass mich die Gruppe
aufnahm“
strahlt Heidi Schütz, die sich nicht nur in der Band, sondern auch in die Herzen der Fans gesungen hat.
Inzwischen wurde das Neue Album „Einmal Himmel und zurück“ produziert und
die Videos dazu gedreht.
Jean Frankfurter hat sich auch mit 3 Titel eingebracht und seinem Fernando
Express nochmal einen kleinen Schubser zur Erfolgsleiter verholfen.
Der Titelsong „Einmal Himmel und zurück“ ist von Ihm und auch die neue
Single „Solang ich noch am Leben bin“ (soll jeder Tag sich lohnen)
Unterstützt wird die Veröffentlichung des neuen Album am 28.Sept. 2018 mit
einer

1.AUTOGRAMMSTUNDEN TOURNEE vom 28.Sept. – 05.Okt. 2019

2.DEUTSCHES MUSIKFERNSEHEN ,,Gruß u. Kuss“ 14:55 Uhr täglich
vom Mo. 8.Okt. bis Fr. 12.Okt. 2018

3.RUNDFUNKTOUR 07.Okt. 2018 SWR 4 Stuttgart
13.Okt. 2018 Hessischer Rundfunk
15.Okt. 2018 Radio Paloma Berlin
15.Okt. 2018 Radio B2 Berlin
16.Okt. 2018 MDR Schlagerwelt Erfurt
16.Okt. 2018 Aufzeichnungen f. NDR Plus
16.Okt. 2018 Aufzeichnung für Bayern plus
17.Okt. 2018 Radio Schlagerparadies
17.Okt. 2018 BRF – Belgischer Rundfunk Eupen

Fotocredit: Telamo


2 Kommentare

  1. Dem Beitrag kann ich so gut wie nichts abgewinnen insbesondere in der Passage über die Frontfrauen,ich wusste garnicht das Heidi Schütz die nachfolgerin von Birgit Langer ist.Oder ist ihnen ein Druckfehler unterlaufen? mir erscheint eher das er so in die Feder diktiert wurde.Nach meinem Kenntnisstand war die nachfolgerin von Birgit Langer Michaela Zondler das müsste auch demjenigen bekannt sein der das Interview gab.Der Ordnunghalber sei noch erwähnt das vor Birgit Langer Regina Österlein die Front-Sängerin war.

    • Lieber Herr Eldinger, mit Michela Zondler haben Sie recht, allerdings hielt diese Liason nicht lange und unser Hauptmerk galt Heidi Schütz in doppelter Hinsicht. Se hatte wie Sie vielleicht wissen einen schweren Autounfall und war nach Birgit Langer in der Tat als Nachfolgerin geplant, was aber eben durch den Unfall leider vorerst nicht möglich war.Ich kenne die Band schon recht lange und von daher handelt es sich nicht um einen Druckfehler, sondern ist von mir ganz bewusst so verfasst worden. Wünsche Ihnen eine sonnige Woche! C.K.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*