Oktoberfest im ZDF Fernsehgarten – Wir waren für Euch vor Ort und ziehen Bilanz

Gut gelaunt und gestärkt durch die letzte Ausgabe des ZDF Fernsehgartens, der ganz im Zeichen des Oktoberfestes stand, gehen wir in die neue Woche und fragen uns gleichzeitig, warum es immer schwieriger wird es den Leuten vor den TV Bildschirmen recht zu machen..?

Wir waren live vor Ort und können dann solche Anschuldigungen und plumpen Äußerungen vieler User im Social Media Bereich hauptsächlich betreffend der Moderatorin, aber auch einiger Künstler nicht nachvollziehen.

Gerade in der heutigen Zeit, wo viele mit Problemen jeglicher Art behaftet sind, sei es privat, beruflich oder auch gesundheitlich sollte man sich doch solcher Sendungen, die dazu dienlich sind gute Laune zu verbreiten erfreuen…Nebenbei bemerkt gibt es auch Knöpfe an der Fernbedienung, um einfach abzuschalten anstatt nur abzuwatschen.

Unser Eindruck vor Ort war der, dass das Publikum sehr gut unterhalten worden ist sei es von Künstlern wie Andy Borg, Melissa Naschenweng, Antonia aus Tirol, den Draufgängern, Voxxclub, den Jungen Zillertalern, den Schürzenjägern und der Künstlerin, welcher wir uns ein klein wenig mehr widmen wollen, da sie viele ein wenig überrascht hat mit ihrem „Hüttenparty-Mix“.

Die Rede ist von Claudia Jung, die einfach stets stilsicher jede Bühne bereichert mit ihrem Outfit, ihrer ausdrucksstarken Stimme und Songs mit Augenzwinkern , oder jeder Menge Ehrlichkeit versieht, so auch bei ihrem zweiten Auftritt in diesem Fernsehgartenjahr.

Aus ihrem aktuellen Album „Schicksal, Zufall oder Glück“ kam sie unserer Mutmassung nach, dass sie in der Oktoberfestausgabe ihren frischen, feschen und fetzigen Hüttenparty-Mix von „Verlieb Dich doch in mich“ bei Andrea Kiewel in der Sendung präsentieren würde und was sollen wir sagen, die Resonanz um uns herum, in der Arena und im Anschluss an die Sendung war grandios. Von “ Ohrwurm“, “ Oktoberfest-Hit“ und „Das hätten wir von Claudia Jung gar nicht erwartet“ waren die Reaktionen durchweg positiv.

Deshalb haben wir uns auch das Video dieser Song Premiere ausgesucht, um Euch an der Stimmung, die während der gesamten Sendung übrigens herrschte, teilhaben zu lassen.

Unser Fazit geht eindeutig in die Richtung, dass diese Art der Sendungen beibehalten werden , wenn nicht sogar ausgeweitet werden müssen . Kritik ist dabei immer angebracht und sollte sich aber bitte im konstruktiven Rahmen bewegen und nicht beleidigend sein nur so können wir alle gemeinsam etwas bewirken, welches unseren Alltag und das Leben bunter macht!


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*