Leo Rojas begeistert 20.000 Fans im Iran

Als Leo Rojas die ersten Töne seines großen Hits „der einsame Hirte“ spielte, war der ohrenbetäubende Jubel der euforischen Iraner kaum auszuhalten. Mit imposanten Special Effects, Tanzgruppen und seiner professionellen Liveband sorgte Leo Rojas auch 2019 wieder für unvergessliche Momente bei seinen Fans. Während seines einwöchigen Aufenthaltes spielte Leo Rojas gleich 6 Konzerte – und sorgte für ausgelassene Partystimmung und besonders emotionale Momente.

Im Publikum mischten sich unter die insgesamt rund 20.000 Zuschauer nicht nur zahlreiche Iranische Schauspieler, Sportler und Social Media Stars, sondern auch moderne, geistliche Vertreter outeten sich als Leo Rojas Fans – einmalig in der Geschichte des Landes. Bereits 2018 spielte Leo Rojas mit Band 4 Konzerte und löste eine ungeahnte Euphorie aus. Besonders bemerkbar machte sich dies bei den Tagesausflügen zwischen den Konzerten, bei welchen der Popstar der Panflöte von zahlreichen einheimischen Erkannt, fotografiert und herzlich empfangen wurde. Selbst beim Restaurant-Besuch gab es Standing Ovations.

Bereits jetzt gibt es Gespräche für Auftritte im Jahr 2020, bei welchem auch erstmals Konzerte im Norden und Süden des Landes stattfinden sollen.

Nach seiner Rückkehr in Deutschland hat der „echte Indianer“ nur kurze Verschnaufpause. In wenigen Tagen wird er der Ehrengast bei den World Nomad Games in Saudia Arabien sein. Ebenfalls spielt Leo Rojas in diesem Jahr noch in der Slowakei, Frankreich und Polen. Auch Konzerte in den USA sind in Planung. Alle Termine findet man auf Leo’s offizieller Facebookseite.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*